Bayern Polizei rettet verletzten Uhu

Ein Polizist hält einen zuvor geretteten verletzten Uhu. Foto: Polizei Mittelfranken/dpa/dpa

Treuchtlingen (dpa/lby) - Die Polizei hat einen verletzten Uhu von einer Straße im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gerettet und ihn zunächst in der Dienststelle versorgt. Der Vogel habe sich einen Flügel gebrochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Treuchtlingen (dpa/lby) - Die Polizei hat einen verletzten Uhu von einer Straße im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gerettet und ihn zunächst in der Dienststelle versorgt. Der Vogel habe sich einen Flügel gebrochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dann sei er dem örtlichen Verband des Landesbunds für Vogelschutz übergeben worden.

Der Vogel war laut Polizei in der Nacht zum Mittwoch auf einer Staatsstraße bei Treuchtlingen flugunfähig herumgelaufen. Der Jagdpächter wollte demnach nicht alleine auf die Straße gehen, um nicht angefahren zu werden. Die Polizisten hätten den Uhu nach der Rettung versorgt, weil nachts keine Tierheime oder Tierschutzvereine erreichbar gewesen seien. Das Tier sei nicht schwer verletzt gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210908-99-137747/4

Autor

 

Bilder