Bogen (dpa/lby) - Ein 13-jähriges Mädchen ist in der Donau in Niederbayern von der Strömung mitgerissen worden und verschwunden. Rettungskräfte suchten zwei Stunden lang vergeblich das Wasser ab, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Schülerin sei mit zwei Freundinnen in Bogen bei Straubing bis auf Brusthöhe in die Donau gegangen. Als sich die Mädchen zurück zum Ufer bewegten, sei die 13-Jährige von der Strömung erfasst und weggezogen worden. Zwei Hubschrauber sowie Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes sowie private Bootfahrer hätten nach dem Kind gesucht. Seine Familie wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut.