Bischofsgrün (dpa/lby) - Kein Schnee, kein Problem: Mit Lastwagen karrt die Gemeinde Bischofsgrün Unmengen Schnee heran, um am Freitag einen riesigen Schneemann errichten zu können. "Er wird auf jeden Fall gebaut", versprach Wilhelm Zapf von der Kur- und Touristinfo Bischofsgrün. "Wie groß er dann wird, werden wir sehen. Aber bestimmt sechs bis acht Meter."

Der Riesenschneemann namens Jakob hat in Bischofsgrün schließlich seit 35 Jahren Tradition - selbst bei ausbleibendem Winter. "Wir bunkern jedes Jahr extra Schnee am Schneeberg", erzählte Zapf. Die Räumdienste dort verbergen den Schnee außerdem unter einer Plane, damit er nicht so schnell schmilzt. Bis zum Schneemannfest am Rosenmontag muss Jakob auf jeden Fall durchhalten. "Zur Not bessern wir am Sonntag noch mal nach."