Lindau (dpa/lby) - Bei einem missglückten Überholmanöver in Lindau sind drei Autos zusammengeprallt und fünf Menschen verletzt worden. Der Unfallverursacher sei im Anschluss weitergefahren, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Ein Fahrer konnte dem entgegenkommenden Wagen noch ausweichen, als dieser am Samstagnachmittag auf einer Bundesstraße überholte. Zwei nachfolgende Autos konnten allerdings nicht mehr rechtzeitig reagieren. Der unbekannte Fahrer prallte mit den Fahrzeugen zusammen und fuhr anschließend weiter. Bei dem Unfall wurde eine vierköpfige Familie leicht verletzt, ein weiterer Mensch mittelschwer. Die Polizei sucht Zeugen.