Ende vergangener Woche hatte es in dem Straßenstutzen der Weiherstraße zwischen dem Ovalkreisel und der Dr.-Hans-Frisch-Straße Probleme mit einem Hausanschluss eines Industriebetriebs gegeben. Übers vergangene Wochenende hinweg hatten die Mitarbeiter der Bauunternehmen und der Stadtwerke deshalb das Straßenstück gesperrt, weil die Straße durch das ausströmende Wasser unterspült war.

Wie Jan Koch, Pressesprecher der Stadtwerke, am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung sagt, sei der Hausanschluss in einer größeren Aktion getauscht worden. „Dabei hat sich aber herausgestellt, dass auch die Gasleitung auf einer Länge von sechs Meter noch ausgetauscht werden muss“, wie Koch sagt. „Diese Arbeiten werden die ganze Woche über noch ins Anspruch nehmen“, sagt Koch. Das hätten ihm die Mitarbeiter vor Ort mitgeteilt.

Das Straßenstück ab dem Ovalkreisel stadteinwärts müsse deshalb gesperrt bleiben. Wer stadteinwärts oder in Richtung Autobahn wolle, der müsse bis zum Abschluss der Arbeiten vom Industriegebiet kommend über die Riedingerstraße und die Dr.-Hans-Frisch-Straße oder gleich weiter über die Hofer Straße in Richtung Stadtmitte oder Nordring fahren.