Basketball NBA: Lakers gewinnen bei Schröder-Comeback

Dennis Schröder (r) kann wieder für die Los Angeles Lakers spielen. Foto: Maximilian Haupt/dpa

Die Zwangspause für Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder ist vorbei. Sein zweites Debüt für die Los Angeles Lakers verläuft erfolgreich.

Los Angeles - Einen Monat nach seiner Daumen-Operation hat Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder bei seinem Saison-Debüt für die Los Angeles Lakers einen Sieg geholt.

Der NBA-Rekordmeister gewann gegen die Detroit Pistons ohne seinen angeschlagenen Superstar LeBron James 128:121. Beide Teams waren schwach in die Saison gestartet und hatten vor dem Spiel nur jeweils drei Siege. Schröder gelangen beim Comeback zwei Punkte und zwei Vorlagen.

"Ich habe mir nur fünf Würfe genommen, nur einen getroffen, das kommt dann mit dem Rhythmus. Ich habe jetzt acht, neun Wochen keinen richtigen Basketball mehr gespielt. Ich brauche jetzt mal ein paar Spiele - aber wir haben gewonnen, und wenn wir gewinnen, zählt die eigene Leistung nicht mehr", sagte der 29-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Sein bandagierter Daumen habe ihn nur geringfügig behindert. "Es war gut, wieder auf dem Feld gestanden zu haben."

Der Nationalmannschafts-Kapitän spielt zum zweiten Mal in seiner Karriere für die Lakers. Bester Werfer der Partie war Anthony Davis mit 38 Punkten.

Auch Franz Wagner und Orlando erfolgreich

Franz Wagner holte mit den Orlando Magic zuvor den fünften Saisonsieg. Beim 108:107 gegen die Chicago Bulls gaben die Magic zwischenzeitlich 19 Punkte Vorsprung in den letzten Sekunden zwar noch aus der Hand und gerieten in Rückstand, kamen dank Jalen Suggs aber noch mal zurück. Wagner und Suggs holten jeweils 20 Punkte, bester Werfer der Partie war DeMar DeRozan mit 41 Zählern für die Bulls.

Niederlage für Hartenstein und die Knicks

Isaiah Hartenstein verlor mit den New York Knicks gegen Titelverteidiger Golden State Warriors. Das 111:101 war der erst siebte Saisonsieg bei bereits neun Niederlagen für die Warriors, bei denen Stephen Curry mit 24 Punkten bester Werfer war. Hartenstein kam auf acht Zähler und spielte als Center erneut von Beginn an für die Knicks, die nun bei acht Siegen und acht Niederlagen stehen.

Superstar Doncic mit Triple Double

Wieder mit Luka Doncic, aber weiter ohne den verletzten Maxi Kleber holten die Dallas Mavericks einen Heimsieg gegen die Denver Nuggets. Beim 127:99 kam Doncic auf ein Triple Double aus 33 Punkten, 12 Rebounds und 11 Vorlagen. Kleber fehlte die dritte Partie in Serie wegen einer Rückenprellung.

An der Spitze der Eastern Conference baute Tabellenführer Boston Celtics die Führung mit dem neunten Sieg in Serie vor den Milwaukee Bucks aus. Die Celtics holten ein 117:109 gegen die New Orleans Pelicans und trafen dabei 20 Dreier. Die Bucks verloren unterdessen 102:110 gegen die Philadelphia 76ers.

Autor

 

Bilder