Basketball Medi-Team verliert in Frankfurt

Die Basketballer von Medi Bayreuth haben in der Bundesliga die zweite Niederlage in Folge hinnehmen müssen. Am Samstagabend unterlagen die Bayreuther bei den Frankfurt Skyliners nach einer enttäuschenden Vorstellung mit 86:104 (49:52).

Dabei war der Start für die Schützlinge von Trainer Raoul Korner durchaus vielversprechend. Sie fanden in der Offensive schnell ihren Rhythmus und strahlten sowohl von der Dreierlinie als auch direkt unter dem Korb Gefahr aus. Doch schon im ersten Viertel offenbarten die Bayreuther Defensivschwächen, die in der Folge ein beängstigendes Ausmaß annehmen sollten. Mit einem 7:0-Lauf und später gar mit einem 10:0-Lauf eroberten die Frankfurter im zweiten Abschnitt eine komfortable 49:38-Führung, ehe die Gäste dank einer Pressverteidigung den Rückstand bis zur Pause auf 49:52 verkürzten.  

Von einer weiteren 14:3-Serie Mitte des dritten Viertels, mit der sich die Frankfurter auf 68:56 (26.) absetzten, erholten sich die Bayreuther jedoch nicht mehr. Immer wieder durften sich die Skyliners in der Bayreuther Zone nach Herzenslust austoben. Vor allem Center Michael Kessens (20 Punkte, 9 Rebounds) erzielte seine Punkte fast ohne Gegenwehr. Ein bisschen Hoffnung für die Bayreuther gab es noch einmal, als Ryan Woolridge drei Minuten vor Ende auf 83:92 verkürze, doch in der Schlussphase brachen die Gäste dann völlig ein. 

DUNK.FM - Alle medi Bayreuth Basketball Spiele live im Audiostream

Punkte für Bayreuth: Bartley 22, Pardon 16, Olisevicius 13, Tiby 11, Woolridge 10, Seiferth 6, Doreth 5, Walker 3.