Sayonara sagt der Japaner zu einem endgültigen Abschied – und genau den hat John Patrick nun vollzogen nach zwei Jahren im Land der aufgehenden Sonne bei den Chiba Jets in der Nähe von Tokio. Willkommen zurück, heißt es seit Mittwoch offiziell, nachdem sich die Gerüchte schon seit Ostern hielten. Damals redete der Vorsitzende Alexander Reil passend zur Jahreszeit noch von „ungelegten Eiern“, auch weil auf die internen Absprachen mit den Asiaten Rücksicht genommen wurde.