Tragisches Ende einer Vermisstensuche am Trebgaster Badesee: Zahlreiche Einsatzkräfte hatten seit Donnerstagnachmittag nach einem Mann und seiner Tochter gesucht, die seit den Mittagsstunden vermisst wurden. Nun ist klar: Beide leben nicht mehr. Nach ersten Informationen vor Ort, holten Polizeitaucher den Mann und das vierjährige Kind am frühen Abend tot aus dem Wasser. Weitere Details zu den Umständen sind derzeit noch nicht bekannt. 

Der Mann hatte sich am Donnerstag mit seiner Frau und seinen zwei Kindern am See aufgehalten, wie die Polizei mitteilt. Gegen 11 Uhr blieb die Frau mit dem Kleinkind zurück, während der Vater mit der vierjährigen Tochter auf dem Gelände umherlief. Nachdem beide, gegen 13.30 Uhr, noch nicht zurück waren, meldete die Ehefrau beide als vermisst. 

Sogleich begann eine großangelegte Suche mit zahlreichen Einsatzkräften von Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und der Wasserrettung mit Booten. Zudem waren ein Polizeihubschrauber, Personensuchhunde der Polizei und Taucher vor Ort. Die Ehefrau wird derzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut.