Weitreichende Folgen hat am Montagabend ein missglückter Überholvorgang auf der B22 bei Seybothenreuth für einen 25-Jährigen gehabt. Wie die Polizei Bayreuth mitteilte, war der Mann mit seinem Kleintransporter aus Richtung Bayreuth kommend unterwegs. Er setzte in einem unübersichtlichen Streckenabschnitt zum Überholen an, obwohl ihm ein Lastwagen entgegenkam.

Um einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden, wollte der 25-Jährige wieder auf seine Spur einscheren. Dabei drängte er allerdings den VW einer 26-Jährigen von der Straße ab. Das Auto der Frau landete etwa 150 Meter weiter im Straßengraben. Verletzte gab es keine, der Schaden an dem VW der jungen Frau geht laut ersten Schätzungen der Polizei aber in die Tausende.
 

Zusätzlich eröffnete die Polizei ein Strafverfahren gegen den 25-jährigen Unfallverursacher wegen einer Straßenverkehrsgefährdung. In diesem Zusammenhang sucht sie auch einen wichtigen Zeugen: Den Fahrer des Lastwagens, der dem jungen Mann bei seinem Überholvorgang entgegenkam. Wer gegen 18.45 Uhr mit seinem Lkw auf der B22 in Richtung Bayreuth unterwegs war, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506 2130 zu melden.