Autobahn Die Lkw-Flut

Symbolfoto: dpa

KOMMENTAR. Jeder, der auf der Autobahn 9 unterwegs ist, kann es beobachten: Die rechte Fahrspur wird zunehmend von Lastwagen befahren, und deren Zahl wird weiter steigen.

Die Wirtschaft brummt, der Gütertransport auf der Straße ist billig, zuverlässig und schnell. Und: Die Deutsche Bahn, zu 100 Prozent im Staatsbesitz, ist nicht in der Lage oder Willens, Güter von der Straße auf die Schiene zu holen.

Die Bahn steckt ihr Geld lieber in zweifelhafte Großprojekte wie „Stuttgart 21“, da bleibt für Projekte in der Provinz nicht mehr viel übrig. Schaut man sich die CO2-Belastung von Lastwagen und Bahn an, schneidet die Schiene wesentlich klimafreundlicher ab. Der Staat müsste ein Interesse daran haben, mehr Güter auf die Bahn zu verlagern. Doch dieser Zug ist schon lange abgefahren.

peter.engelbrecht@kurier.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading