Gegen 16 Uhr wollte eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Dacia von der Fohrenreuther Straße aus die Berliner Allee in Rehau überqueren. Dabei übersah sie allerdings eine 44-Jährige mit ihrem Seat, die Vorfahrt hatte. Auf der Kreuzung krachte es. Die beiden Fahrerinnen, eine erwachsene Beifahrerin und drei Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren wurden verletzt. Das berichtet die Rehauer Polizei am Freitagmorgen. In einer Erstmeldung war von sieben Verletzten die Rede.

Da alle Insassen angegurtet waren, bleib es bei Prellungen, Stauchungen und Schock. Alle sechs Verletzten kamen dennoch zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Beide Wagen waren total beschädigt. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden beträgt mindestens 20.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.