MISTELBACH. Der Traum vom eigenen Haus: wenn er erfüllbar ist, dann besonders in der jetzigen Zeit, in der die Finanzierung dank niedriger Zinsen mit einem ausreichend angesparten Grundstock machbar ist. Es gibt jedoch ein Problem: Man kann sich nicht mehr die Wunschgemeinde aussuchen, in der man sein Traumhaus errichten will. Bauen muss man dort, wo es noch freie Grundstücke gibt. Und wo es Eigentümer gibt, die sich von ihren Grundstücken trennen. In der Verwaltungsgemeinschaft Mistelbach gibt es beides nicht.