Aus Bayreuth? Polizei versucht verwirrten Mann zu identifizieren

Foto: dpa

ASCHAFFENBURG. Bereits in der vergangenen Woche hat ein Passant eine augenscheinlich hilflose Person auf einer Parkbank gemeldet (Wir berichteten). Der noch unbekannte Mann befindet sich in einem Krankenhaus in ärztlicher Behandlung. Sämtliche Maßnahmen zur Klärung seiner Identität verliefen bislang ergebnislos. Mit der Veröffentlichung eines Lichtbilds erhofft sich die Polizei nun Hinweise.

Am späten Abend des 10. September 2019 hatte ein Zeuge den offenbar orientierungslosen Mann am Agathaplatz angetroffen und anschließend die Polizei verständigt. Eine Streifenbesatzung brachte die Person zur Dienststelle. Ein Abgleich mit aktuellen bundesweiten Vermisstenfällen verlief ergebnislos. Auch sonstige Maßnahmen zur Identifizierung führten bislang nicht zum Erfolg.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 60 Jahre alt
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • Oberlippenbart
  • Brillenträger
  • gibt an mit Vornamen „Lutz“ zu heißen
  • nannte mehrfach die Orte Bayreuth und Weißenburg
  • gibt an, dass seine Partnerin „Ilse“ vor elf Jahren an Krebs verstorben sei

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Mit der Veröffentlichung eines Lichtbilds erhofft sich die Polizeiinspektion Aschaffenburg nun den entscheidenden Hinweis zu seiner Identität. Wer den Mann auf dem Foto kennt, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 zu melden. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading