330 Mafia-Bosse pro „Parsifal“-Aufführung im Bayreuther Festspielhaus? Nein, soweit wird es vermutlich nicht kommen. Dass in diesem Sommer aber Hunderte elegant gekleideter Menschen mit scheinbar überdimensionierten Sonnenbrillen den Aufführungen von Richard Wagners Bühnenweihfestspiel beiwohnen werden – damit muss man rechnen. Wobei es sich bei den Sehhilfen nicht um Sonnen-, sondern Augmented-Reality-Brillen handelt, die dem Geschehen auf der Bühne eine virtuelle Dimension hinzufügen sollen. Vergangenen Samstag gab es einen ersten Testlauf vor ausgesuchten Zuschauern. Mit dabei war auch Regisseur Jan Scheib.