Aufstiegsrunde im Blick Eine furiose erste Hälfte reicht aus

red

Der TSV Neudrossenfeld hält weiterhin klar Kurs in Richtung Aufstiegsrunde der Landesliga Nordost. Die Mannschaft von Trainer Markus Taschner besiegte am Abend die ebenfalls noch nach oben schielenden Kickers Selb mit 4:1 (4:0). Um den dritten Sieg in Serie feiern zu können, reichte den Grün-Weißen eine furiose erste Halbzeit.

Fußball -

Die Heimelf ging schon mit ihrer ersten Chance in Führung, als von Westphalen (8.) eine starke Vorarbeit von Seiter nur noch über die Linie drücken musste. Die Gäste waren anschließend um Kontrolle bemüht, blieben aber immer wieder in der vielbeinigen TSV-Abwehr hängen. Besser machte es der TSV. Der erhöhte in der 26. Minute durch Seiter auf 2:0, der einen Stellungsfehler in der Kickers-Abwehr zu einem Alleingang nutzte, Torhüter Lang umkurvte und souverän vollendete. Immer wieder eroberten sich die Neudrossenfelder nun den Ball im Zentrum und schalteten schnell um. So fiel auch das 3:0, als Seiter nach einem weiteren Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung über Außen durchbrach im Zentrum Kolb bediente und dieser weiter auf den eingelaufenen Langlois (38.) leitete. Der nahm den Ball geschickt an und vollendete trocken. Als der kurz zuvor eingewechselte Zagel kurz vor der Pause noch auf 4:0 (41.) erhöhte, war die Partie entschieden.

In Hälfte zwei beschränkten sich die Grün-Weißen auf die Defensivarbeit, die Gäste indes rannten immer wieder an, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Nach einer Stunde betrieb Winter mit seinem 4:1 lediglich Ergebniskosmetik. Kurz vor dem Ende hätte die Taschner-Elf noch auf 5:1 stellen können. Doch Golling und Möckel scheiterten kurz hintereinander an Lang.

TSV Neudrossenfeld: Habelitz – Pauli, Hahn, von Westphalen (33. Zagel), Kolb (74. Golling), Hermsdörfer (79. Mayer), Möckel, Seiter, Dengler, Langlois, Böhmer (84. Gaglozoun).

SR: Fischer (Ebermannsdorf); Zuschauer: 190.

Tore: 1:0 Von Westphalen (8.), 2:0 Seiter (26.), 3:0 Langlois (38.), 4:0 Zagel (41.), 4:1 Winter (60.).

 

Bilder