ATP-Tour Koepfer und Hanfmann im Achtelfinale in Stuttgart raus

Für Dominik Koepfer ist das Turnier in Stuttgart beendet. Foto: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Tennisprofi Dominik Koepfer liefert sich beim Rasenturnier in Stuttgart ein spannendes Achtelfinale. Zwei Punkte trennen ihn vom Sieg. Anschließend zieht auch Yannick Hanfmann den Kürzeren.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Stuttgart - Davis-Cup-Spieler Dominik Koepfer hat beim Rasen-Tennisturnier in Stuttgart den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Der 30-Jährige verlor gegen den an Position fünf gesetzten Italiener Lorenzo Musetti knapp in drei Sätzen mit 7:6 (11:9), 6:7 (5:7), 3:6. Anschließend schied auch Yannick Hanfmann aus. Gegen den an Nummer vier gesetzten US-Amerikaner Frances Tiafoe verlor der Weinheimer mit 5:7 und 6:7 (5:7).

In einem spannenden und unterhaltsamen Achtelfinale überzeugte der Weltranglisten-65. gegen den favorisierten Italiener dennoch sowohl spielerisch als auch mit seinen schnellen Beinen. Koepfer bewahrte zudem die Nerven, als der erste Satz bei insgesamt fünf Chancen an Musetti hätte gehen können. Im zweiten Tiebreak war Koepfer dann nur zwei Punkte vom Sieg und damit vom Erreichen seines ersten ATP-Viertelfinals auf Rasen entfernt. 

Nach zwei Sätzen ohne Aufschlagverluste gab es im entscheidenden Durchgang gleich drei Breaks. Ein 1:3 machte Koepfer sofort wieder wett, verlor dann aber zum 3:5 erneut sein Aufschlagspiel. "Bitter", kommentierte der Schwarzwälder noch unzufrieden auf dem Platz. "Dumm gebreakt worden und dann reicht es halt nicht." 

Bei dem Event auf dem Weissenhof bereiten sich die Tennisprofis auf Wimbledon (1. - 14. Juli) vor. Den Sprung ins Achtelfinale hatten auch Hanfmann und Jan-Lennard Struff geschafft. Vorjahresfinalist Struff ist erst am Donnerstag wieder dran. Die deutsche Nummer eins Alexander Zverev sagte seine Teilnahme am mit 812.235 Euro dotierten Turnier nach dem verlorenen French-Open-Finale ab.

Autor

Bilder