Der Stadtrat lässt den Antrag des Bürgerbegehrens zum Thema Gemeinschaftshaus nicht zu. Grund dafür sind laut der Stadtverwaltung „falsche Tatsachenbehauptungen“.