Gegen den Mann aus dem Landkreis Bamberg lagen laut Polizei mehrere Haftbefehle vor. Zudem hatte ein Richter angeordnet, den Führerschein des 53-Jährigen einzuziehen. Am Mittwochnachmittag wollten ihn nun Polizisten am Autohof in Himmelkron festnehmen. Er war zuvor mit seinem Auto auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs gewesen.

Als der 53-Jährige jedoch die Beamten bemerkte, sperrte er sich in seinen Wagen ein. Nachdem es den Polizisten kurze Zeit später dann doch gelungen war, die Fahrertüre zu öffnen, wehrte sich der Mann und verletzte dabei einen Beamten und sich selbst leicht. Der 53-Jährige, der laut Polizei der sogenannten "Reichsbürger"-Szene zuzurechnen ist, trug einen auf ihn ausgestellten Fantasie-Ausweis bei sich. Im Wagen fanden die Polizisten außerdem ein Messer und einen Baseballschläger, die griffbereit lagen.

Die Beamten stellten die Waffen und den Führerschein des Mannes sicher. Er muss sich nun wegen der Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte und des Fahrens trotz Fahrverbotes strafrechtlich verantworten. Er kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.