Am Bayreuther Bahnhof Jugendliche schnappen Geldbörse vor der Nase weg

Redaktion
Knapp 200 Euro sind spurlos aus dem Geldbeutel verschwunden. Foto: www.imago-images.de

Am Dienstagnachmittag heimsen zwei Diebe das Portemonnaie eines Mannes ein, während er bezahlen will. Kurz darauf werden sie durch die Polizei festgenommen.

Ein 59-Jähriger Mann wollte kurz vor 15 Uhr seine Zeche in einem Café bezahlen und legte deshalb seine Geldbörse auf den Tisch vor sich. Laut Polizeibericht nutzten zwei Jugendliche diesen Moment, nahmen die Geldbörse an sich und rannten davon. Daraufhin rief der Mann die Polizei

Eine Polizeistreife konnte die beiden Täter noch in der Nähe des Bahnhofs stellen. Einer von ihnen, ein 13-Jähriger Bayreuther, hatte die Geldbörse in seiner Unterhose versteckt. Sein Gefährte, ein 15-Jähriger Weidener, hatte den Geldbeutel vom Tisch geklaut.

Die Polizei übergab dem 59-Jährigen seine Geldbörse. Allerdings fehlen daraus noch etwa 200 Euro Bargeld. Keiner der beiden Jugendlichen hatte sie einstecken. Deswegen ermittelt die Polizei nun, ob möglicherweise noch weitere Personen am Diebstahl beteiligt waren.

 

Bilder