Je näher die Tage der Entscheidung um den Aufstieg in die 3. Liga rücken, desto zugeknöpfter gibt man sich bei der SpVgg Bayreuth. Anfragen unserer Zeitung zur Personalsituation und dem Leistungsstand der Mannschaft blieben unbeantwortet. Man musste schon intensiv recherchieren, um in Erfahrung zu bringen, dass die Truppe von Trainer Timo Rost am vergangenen Samstag ein Testspiel vor dem Playoff-Auftakt (18. Mai) absolviert hat. Beim Nordost-Regionalligisten Carl Zeiss Jena erkämpften sich die Altstädter ein 2:2 (0:0), nachdem sie bis in die Nachspielzeit hinein mit 1:2 zurückgelegen hatten. Durchforstet man die Thüringer Medien und die Carl-Zeiss-Homepage nach Informationen über dieses wohl erste Altstädter Testspiel nach dem Lockdown, stolpert man unweigerlich über einen Namen: Patrick Scheder.