An Seniorenheime Brauerei Maisel spendet Alkohol - für Desinfektionsmittel

Unser Bild zeigt (von links) Marc Goebel, Maisel-Geschäftsführer, Dietmar Kasel, BRK-Rettungsdienst, Apothekerin Christina Knopf und Rudolf Habla aus Mistelbach. Foto: Ute Eschenbacher Quelle: Unbekannt

BAYREUTH. In Zeiten, in denen mehr und mehr Mitarbeiter und Patienten in Altenheimen an Corona erkranken, ist Desinfektionsmittel wichtiger denn je. Weil es derzeit ähnliche Engpässe wie bei Mund- und Nasenschutz-Masken gibt, liefert die Brauerei Gebrüder Maisel KG reinen Alkohol an Apotheken. Diese machen daraus Desinfektionsmittel. Wie Apothekerin Christina Knopf aus Mistelbach, die zusammen mit Rudolf Habla von Habla-Chemie am Freitag 300 Literflaschen Desinfektionsmittel beim BRK-Kreisverband in Bayreuth ablieferte.

Dabei handele es sich um Ethanol, das bei der Produktion alkoholfreiem Weizen entzogen wird, sagte Braubetrieb-Geschäftsführer Marc Goebel.

Der Apothekerverband hatte um diese Unterstützung gebeten. Christina Knopf stellte das Desinfektionsmittel her. Neben Ethanol enthält es Wasserstoffperoxid und Glycerin. „

Die Ausgangsstoffe und die Gefäße für Desinfektionsmittel sind mittlerweile Mangelware“, sagte Christina Knopf. Die entsprechenden Flaschen, aber auch Pumpspender fehlten.

„Der Bedarf ist exorbitant in die Höhe geschossen.“ Denn der medizinische und pflegerische Bereich brauche Desinfektionsmittel am dringendsten. Gerade in Altenheimen sei es besonders wichtig. „Wenn sich einer mit Corona ansteckt, haben es ganz schnell sehr viele Menschen.“

Das Rote Kreuz übernimmt die gerechte Verteilung der Desinfektionsmittel. 143 Desinfektionsflaschen gehen an Senioreneinrichtungen in der Stadt Bayreuth. Der BRK-Ruhesitz in der Dr.-Franz-Straße erhält 18 Flaschen. Genau so viel bekommt das Paritätische Pflegeheim in der Heinrich-Fickenscher-Straße.

Der Mühlhofer Stift darf 21 Flaschen entgegennehmen. Weiterhin gehen Desinfektionsmittelspenden an das Haus Phönix am Bodenseering (17), das Hospital-Stift (15), das Matthias-Claudius-Heim (15), das Seniorenstift am Glasenweiher (14), das Pflegeheim St. Martin (12), den BRK Altstadtpark (7), das Seniorenheim Altena (4) und das BRK Betreuungs- und Pflegezentrum (3).

Auch 16 Alten- und Pflegeheime im Landkreis Bayreuth erhalten neue Desinfektionsmittelvorräte. 157 Flaschen werden in die Region geliefert: an das Evangelische Brigittenheim in Pegnitz (18), an das Pflegezentrum Bischofsgrün (14), den Bartholomäus Wohnpark Bindlach (14), das Seniorenhaus Bad Berneck (13), den Panorama Pflegepark Bindlacher Berg (13), das Luise-Elsäßer-Haus Speichersdorf (10), die Caritas Hausgemeinschaften Hollfeld (10), das Seniorenheim Glashütten (9), die Ganzheitliche Seniorenpflege Goldkronach (8), die Gemeinnützige Paritätische Altenpflege Creußen (8), das Landhaus an der Steinach in Warmensteinach (8), das Awo-Seniorenheim Weidenberg (8), das Wohnzentrum Fantaisie Eckersdorf (7), das Vivere Wohn- und Pflegeheim Bindlach (6), das Haus am Schlossgarten Heinersreuth (5) und den Liveline Ruhesitz Stein (4) in Gefrees.

 

Autor

 

Bilder