„Age of Sigmar“-Turnier Mittelerde auf der Plassenburg

red
„Raccoon Rumble“, das bislang größte „Age of Sigmar“-Turnier Deutschlands ging im September über die Bühne. Veranstalter war Games Island, die am Wochenende auf der Plassenburg das erste „Tabletop“-Turnier in Kulmbach auf die Beine stellen werden. Foto: Max Zindel

Orks gegen Elben – am Wochenende spielen Strategen in Kulmbach „Herr der Ringe“.

Die Plassenburg nimmt ihre Besucher am Wochenende mit auf eine außergewöhnliche Zeitreise – das Kulmbacher Wahrzeichen wird zum Minas Tirith Oberfrankens. In Kooperation mit dem Zinnfigurenmuseum veranstaltet der Hofer Onlinehändler Games Island das erste „Tabletop“-Turnier . Dabei treten Spieler mit Figuren im Miniaturformat aus verschiedensten „Welten“ gegeneinander an. „Wir freuen uns riesig über die Gelegenheit, unser Turnier in der einmaligen Atmosphäre des historischen Settings der Plassenburg präsentieren zu können“, sagt Marco Feldrapp, Geschäftsführer von Games Island. Gespielt wird „Herr der Ringe“.

Eine einmalige Gelegenheit, die Abenteuer aus den Büchern und Filmen oder ganz eigene Geschichtsideen auf dem „Tabletop“-Schlachtfeld neu zu erleben. Hier werden zum Beispiel die spannenden und actiongeladenen Kämpfe von Helms Klamm nachgespielt. Werden Frodo, Sam und ihre Gefährten es aus Osgiliath schaffen, ihre Reise nach Mordor fortzusetzen?

Wie „Tabletop“ funktioniert? Gebraucht wird bei diesem Strategiespiel nur ein Gegenspieler, eine Hand-voll Würfel, eine ebene Spielfläche und einige „Der Herr der Ringe“-Miniaturen. Nina Schipkowski, Leiterin der städtischen Museen auf der Plassenburg: „Die ‚Tabeltop‘-Community sehe ich als die Erben der kulturhistorischen Zinnfigur. Das Hobby um die Miniaturen ist im Grunde gleich geblieben. Die Materialien haben sich etwas geändert und die Schlachten werden nicht mehr mit napoleonischen oder preußischen Truppen geschlagen. Nun heißt es beispielsweise Orks gegen Elben. Toll, dass wir nun den ganz aktuellen Bezug zum Hobby um die Miniaturfiguren auf der Plassenburg erlebbar machen können“.

Insgesamt 46 Teilnehmer kämpfen in epischen Schlachten um die Siegerpokale und küren zudem am Sonntag die bestbemalte Armee im Miniaturformat. Die Anmeldung zur Turnierteilnahme ist bereits geschlossen, aber Zuschauer und Interessierte sind willkommen.

 

Bilder