Die Notbremse haben die Bayreuth Tigers zwar gezogen, gegriffen hat sie noch nicht. Im Gegenteil: Es geht weiter rasant bergab. Im ersten DEL2-Spiel unter dem neuen Coach Robin Farkas unterlagen die Bayreuther sang- und klanglos mit 3:7 (0:2, 1:2, 2:3) bei den Tölzer Löwen, die nicht nur mit einem Mini-Kader von nur zwölf Feldspielern angetreten waren, sondern zuvor selbst vier Spiele in Folge verloren hatten.