PEGNITZ. Wer mit Zdenek Šnajdr spricht, hört nicht, dass der Mann erst seit drei Jahren in Pegnitz lebt. Das Deutsch ist annäherend akzentfrei, die Worte sitzen sicher – Šnajdr wirkt nicht, als würde ihm das Deutsche irgendwelche Probleme machen. In seiner Hand hält der Tscheche ein Notenblatt des Pegnitzer Gymnasiums: das Abitur, Note 1,3.