Am Admira-Kreisel Kaputter Laster sorgt für Verkehrschaos

red
Zu einem Verkehrschaos im Feierabendverkehr führte die Havarie eines Lastzugs aus dem Ostallgäu, der ausgerechnet am Pegnitzer Admira-Kreisel gestrandet war. Foto: red

Zu einem Verkehrschaos im Feierabendverkehr führte die Havarie eines Lastzugs aus dem Ostallgäu, der ausgerechnet am Pegnitzer Admira-Kreisel gestrandet war.

Pegnitz - „Ich habe noch versucht, über den Kreisel drüberzukommen“, erklärte der circa 60 Jahre alte Fahrer aus Buchloe nur wenige Minuten nach der Lkw-Havarie.

Und machte anschließend selbst weitere Fotos seines mit großen Holzteilen beladenen Gespanns. Ein abgerissener Hydraulikschlauch sorgte für die Panne. Die eher geringen Mengen ausgelaufenem Hydrauliköls wurden durch die Straßenmeisterei abgebunden.

Über zwei Stunden dauerten die Reparaturarbeiten eines herbeigerufenen Werkstatt-Notdienstes. Zwei Einsatzteams der Polizei leiteten den Verkehr durchs Milchhofviertel und die Alte Poststraße um.

„Sie versuchten, das Chaos zu entwirren“, erklärte Polizeichef Harald Düplois auf Anfrage. Dennoch kam es zu enormen Verkehrsbehinderungen.

 

Bilder