A9 stundenlang gesperrt Lkw-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Redaktion

Zu einem folgenschweren Unfall mit einem Schwerverletzten ist es am Mittwochmorgen auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Münchberg-Süd gekommen: Ein Lastwagen-Fahrer war gegen 7.40 Uhr vor der Baustelle bei Münchberg in einen anderen Lkw gekracht.

Wie Julia Küfner von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberfranken auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilte, seien zwei Lastwagen darin verwickelt gewesen. Ein Fahrer eines mit Kunststoffen beladenen Sattelzuges erkannte den Rückstau an einer Autobahnbaustelle nicht und fuhr auf einen weiteren Sattelzug (Ladegut Aluminium) auf. Dabei wurde das Führerhaus des auffahrenden Sattelzuges zerstört.

Der 30 Jahre alte Fahrer des auffahrenden Sattelzuges wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des anderen Sattelzuges wurde nicht verletzt.

Die A9 war am Mittwochmorgen mehrere Stunden zwischen den Anschlusstellen Gefrees und Münchberg-Süd voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten haben bis in die Nachmittagsstunden angedauert. Die Schadenshöhe dürfte sich mindestens im unteren sechsstelligen Bereich bewegen.

 

Bilder