A9/Bindlacher Berg Erneut kracht es in der Dauerbaustelle

 Quelle: Unbekannt

Erneut kam es in der Langzeitbaustelle am Bindlacher Berg in Fahrtrichtung Süden zu einem Unfall. Zwei Menschen wurden verletzt, drei Autos beschädigt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Am Sonntag um die Mittagszeit herrschte Osterreiseverkehr in Richtung Süden, als es kurz vor der Überleitung auf die A70 zwischen drei Autos zu einem Auffahrunfall kam.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr aufgrund eines Bremsmanövers ein 80-järiger Audifahrer in das Heck des vor ihm fahrenden Citroen. Hierbei wurden die Tochter und die Frau des Audifahrers leicht verletzt, mussten aber zur Beobachtung in das Klinikum Bayreuth gebracht werden.

Zudem krachte dann noch ein Ford als drittes Fahrzeug in das Heck des Audis und wurde hierbei auch nicht unerheblich beschädigt.

Wegen des starken Verkehrsaufkommens stauten sich die Fahrzeuge in kürzester Zeit einige Kilometer zurück.

Unter anderem zur Lenkung des Verkehrs und zur Betreuung der Unfallbeteiligten kamen mehrere Feuerwehren aus den Landkreisen Kulmbach und Bayreuth zum Einsatz. 

Erst nach ca. eineinhalb Stunden war die A9 wieder frei befahrbar.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Autor

Bilder