Wie die Polizei am Freitag mitteilt, war die 39-Jährige am Mittwochabend auf der A9 in Richtung Norden unterwegs. Bei Plech wollte sie die Autobahn verlassen. Allerdings verpasste sie die Ausfahrt und krachte mit ihrem Wagen in die Schutzplanke. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von zwei Promille. Dies könnte erklären,  warum die Kurvenfahrt ein jähes Ende nahm, berichtet die Polizei. Der Dame wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Sie muss nun mit einer erheblichen Geldstrafe und einem längeren Fahrverbot rechnen.