A70/Wonsees Zu schnell auf nasser Fahrbahn

Redaktion
Unfall auf der A70. Foto: Polizei

Erheblicher Sachschaden und eine leicht verletzte Autofahrerin - das war die Bilanz eines Unfalls am Sonntagnachmittag auf der A70.

Kurz nach der Anschlussstelle Stadelhofen in Fahrtrichtung Bamberg kam es am Sonntag gegen 13.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A70. Eine 37-Jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Bamberg verlor mit ihrem SUV auf der linken Fahrspur auf Grund von Starkregen die Kontrolle über ihr Fahrzeug, meldet die Polizei.

Der BMW drehte sich, schleuderte nach rechts und kam der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug rutschte die angrenzende Böschung hoch, überschlug sich und blieb schwer beschädigt auf dem Standstreifen entgegen der Fahrbahn liegen. 

Die Fahrerin wurde im stark deformierten Fahrzeug  auf dem Fahrersitz eingeklemmt. Durch die hinzugezogenen Feuerwehren Schirradorf, Altdrossenfeld und Thurnau konnte die leicht verletzte Frau geborgen werden. Der mit dem Rettungshubschrauber gelandete Notarzt entschied, dass die Fahrerin mit einem Fahrzeug des Rettungsdienstes zur Beobachtung ins Klinikum Kulmbach gebracht wird.

Die A70 war für die Zeit der Bergung für eine Stunde komplett gesperrt. Es kam deshalb zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau von acht Kilometern.

Am neuwertigen BMW SUV entstand ein Sachschaden von mind. 80.000 Euro.
 

 

Bilder