Lockdown, Wiedereröffnung, 2G und jetzt 2G-plus. Die Kinos hatten es in den vergangenen Monaten nicht leicht. Nachdem nach der Wiedereröffnung in diesem Jahr die Besucherzahlen wieder stetig nach oben gingen und wieder einigermaßen Normalzustand herrschte, folgt der nächste Rückschlag. Die steigenden Infektionszahlen führten wiederum zu neuen Maßnahmen. Die Folge: Kinos dürfen zwar offenbleiben, müssen sich aber an die 2G-plus-Regel halten und dürfen nur 25 Prozent der Plätze belegen. Das führte dazu, dass Kinos, wie die in Marktredwitz und Kronach bereits schlossen. Das Cineplex Bayreuth hat hingegen weiterhin seine Pforten für Filmliebhaber geöffnet. Doch wie nehmen die Besucher die neuen Maßnahmen an?