Die weite Reise nach Russland bis ins Vorland des Urals hat sich für Medi Bayreuth nicht gelohnt. Der Bundesligist verlor im Fiba-Europe-Cup bei PB Perm mit 78:92.