50. Todestag Graf Dschil, der Steinpilz und der Schalk

Gilbert Graf Gravina bei den Nachkriegs-Festspielen mit Begum Aga Khan, die er über Jahre bei den Festspielen in Bayreuth auf dem gesellschaftlichen Parkett begleitete. Foto: red/red

Unvergessen sei er bei vielen. Was kein Wunder ist, wenn man die Geschichten hört, die auf einen Adeligen mit Sinn für Humor zurückgehen, dem in Bayreuth viele Türen offen standen. Erinnerung an ein Bayreuther Original, das vor 50 Jahren starb: Gilbert Graf Gravina.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle K+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Autor

Bilder