EISHOCKEY. Auch das zweite Spiel der Bayreuth Tigers an diesem Wochenende wurde erst in der Verlängerung entschieden. Nachdem es am Freitag in Frankfurt mit 3:4 nach Penaltyschießen nur zu einem Punkt gereicht hatte, waren es am Sonntag gegen die Dresdner Eislöwen aber immerhin zwei: Mit 4:3 (1:1, 0:2, 2:0, 1:0) gelang nach acht Niederlagen in Folge endlich ein Sieg.