2000 Tickets zusätzlich Mehr Kapazität für Löwen-Gastspiel

red
Auf eine große Kulisse darf man sich bei der SpVgg Bayreuth beim Spiel gegen 1860 München freuen – fast so groß wie beim Pokalspiel gegen den Hamburger SV. Foto: Imago//Boris Schumacher

Auf Antrag der SpVgg Bayreuth wird die Zuschauer-Kapazität des Stadions für die Partie in der 3. Fußball-Liga gegen den TSV 1860 München auf 12.000 erhöht.

Die Chancen sind gestiegen, noch eine Eintrittskarte für das Schlagerspiel der 3. Fußball-Liga zwischen SpVgg Bayreuth und TSV 1860 München am kommenden Samstag um 14 Uhr bekommen zu können. Laut Mitteilung des Klubs hat die Stadt Bayreuth den Altstädtern eine Erhöhung der Zuschauer-Kapazität im Hans-Walter-Wild-Stadion auf 12.000 genehmigt, nachdem die Tickets für die generell zugelassenen 10.001 Plätze bereits in der vergangenen Woche nahezu ausverkauft waren.

Auch damit bleibt die Zuschauerzahl noch hinter den 14.700 zurück, die zu Saisonbeginn beim DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV (1:3 n.V.) dabei waren. „Wir haben die Erfahrungen aus dem HSV-Spiel, bei dem gerade in der Heimkurve zu viele Menschen Sichtbehinderungen hinnehmen mussten, sowie die Geschehnisse des Dresden-Spiels in die Kapazitätsberechnung einfließen lassen“, wird Marketing-Geschäftsführer Jörg Schmalfuß in der Mitteilung zitiert. „Bei der Anpassung der Kapazität in dem Rahmen können wir jedem Besucher einen reibungslosen Ablauf garantieren.“

Bereits restlos ausverkauft ist die Haupttribüne und auch der Gästeblock, für den 2850 Karten verkauft worden sind – 450 weniger als gegen den HSV und im Skandalspiel gegen Dynamo Dresden.

Ein Verzeichnis aller Vorverkaufsstellen findet man im Internet unter www.reservix.de/vorverkaufsstellen. Zudem ist eine Tickethotline täglich (auch am Wochenende und an Feiertagen) von 6 bis 22 Uhr erreichbar: 0761/88849999.

 

Bilder