1:0 in Schwabach Neudrossenfeld geht in die Bayernliga-Relegation

Nach dem 1:0 in Schwabach: Neudrossenfeld klopft laut ans Tor zur Bayernliga. Foto: Daniel Stöcker

Der TSV Neudrossenfeld hat es tatsächlich geschafft. Dank eines 1:0-Siegs beim Tabellenzweiten SC 04 Schwabach im letzten Spiel der Meisterrunde der Landesliga Nordost ist die Elf von Trainer Markus Taschner noch auf den Aufstiegsrelegationsplatz hinter dem nun als Meister feststehenden TSV Kornburg (0:0 gegen Forchheim) geklettert.

Das goldene Tor vor 550 Zuschauern in Schwabach erzielte Bas Peeters in der 55. Minute nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte.

Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, wobei die Gastgeber in Halbzeit eins etwas mehr vom Spiel hatten. Erst nach der Führung der Neudrossenfelder übernahmen die Schwabacher das Zepter deutlich, klare Torchancen sprangen aber bis in die 8. Minute der Nachspielzeit nicht heraus. „Dann wollen wir einen Ball klären und schießen dabei einem Schwabacher ans Schienbein. Dieser Ball geht nur knapp am Tor vorbei“, erinnert sich Daniel Stöcker, der Co-Trainer des TSV, an die einzig richtig brenzlige Szene. Letztlich sei der Sieg verdient gewesen.

Trainer Markus Taschner sagte noch: „Wer als Dorfverein Kornburg und Schwabach alle Punkte abnimmt, geht verdient in die Relegation.“ Dort spielen die Grün-Weißen nun ab Mittwoch um den Aufstieg in die Bayernliga.

Autor

 

Bilder