0:15-Serie nach der Pause Medi-Team verliert in Ludwigsburg 74:83

In elf Einsatzminuten konnte sich Nico Wenzl (Mitte) auszeichnen. Mit drei Punkten trug sich der Nachwuchs-Guard in die Korbschützenliste ein. Foto: Sven Ammon

BASKETBALL. Nach vier Siegen in Folge hat Basketball-Bundesligist Medi Bayreuth wieder einmal ein Testspiel verloren. In der Partie bei den Riesen Ludwigsburg, die von den Gastgebern kurzfristig als nicht öffentlich deklariert wurde, unterlag die ohne Frank Bartley angetretene Mannschaft um Nico Wenzl (Mitte) mit 74:83, nachdem sie im starken zweiten Viertel (21:12) mit bis zu zehn Punkten (42:32) geführt hatte.

Die Ludwigsburger verwandelten ihren Halbzeit-Rückstand von 39:47 zwar nach der Pause durch einen 15:0-Start schnell in eine 54:47-Führung, aber es blieb lange spannend. Nach drei Vierteln hatte das Medi-Team sogar noch einmal mit 63:60 die Nase vorn.

Die Bayreuther Punktausbeute war recht gleichmäßig verteilt auf Ryan Woolridge, Andreas Seiferth (je 12), Matt Tiby, David Walker (je 10), Osvaldas Olisevicius (9), Dererk Pardon (8), Philip Jalalpoor (7), Bastian Doreth und Nico Wenzl (je 3). Die Korbschützenliste des Vizemeisters führte Barry Brown (15) an vor Jonas Wohlfarth-Bottermann (13), Javontae Hawkins (11), Jaleen Smith und Yannik Wetzell (je 10).

DUNK.FM - Alle medi Bayreuth Basketball Spiele live im Audiostream